• images/head-graphics/handschrift_tobiae1.jpg
  • images/head-graphics/innen_torhalle.jpg
  • images/head-graphics/kirchenfragment1.jpg
  • images/head-graphics/klostermauer1.jpg
  • images/head-graphics/ktorhalle2.jpg
  • images/head-graphics/lauresham1.jpg
  • images/head-graphics/merian.jpg
  • images/head-graphics/o.jpg
  • images/head-graphics/schweine4.jpg
  • images/head-graphics/t-innen-nordgiebel-torhalle.jpg
  • images/head-graphics/teaser_lorsch2.jpg
  • images/head-graphics/torhalle1.jpg

Information & Beratung

 

Tel.: +49 (0)62 51-5 14 46
Fax: +49 (0)62 51-58 71 40
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Sprechzeiten:
Mo - Fr: 8 - 17 Uhr


 



  Kontakt        Drucken



! Buchen Sie eine Führung !

In der Getreidescheune des 16. Jahrhunderts werden Relikte aus rund 800 Jahren Klosterzeit präsentiert. Lange schlummerte vieles in Depots und Lapidarien, nun bietet das Schaudepot Zehntscheune einen neuen Zugang zu der umfangreichen Sammlung mit Objekten der Bauskulptur aus der Zeit von der karolingischen Epoche bis zur Gotik sowie einer großen Anzahl von interessanten Kleinfunden.




 

Unsere Gästeführer werden Sie durch die Sammlung begleiten und die wissenschaftlichen Erkenntnisse zu den Werkstücken auf spannende Art und Weise vermitteln. Eine Scherbe, ein Stück Metall oder ein Fragment von Bauskulptur scheinen vielleicht eher unscheinbar – und doch sind sie Zeugen der großen Vergangenheit des Klosters.

Die Führungen durch das Schaudepot widmen sich thematisch unterschiedlichen Aspekten der Klostergeschichte und bieten so je nach persönlichem Interesse verschiedene Wege zum Verständnis des „verlorenen Klosters“.

Der Flyer zum Download

              



 

 

> Das Schaudepot Zehntscheune wurde am 13. September 2015 eröffnet <


Informationen zu Führungen und Preisen finden Sie hier


Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!