EXARC Twinning

Im Rahmen des sogenannten EXARC Twinning Projekts bündeln das Freilichtlabor Lauresham und das Centre for Experimental Archaeology and Material Culture (CEAMC) am University College in Dublin (UCD) seit 2019 ihre Kräfte, um gemeinsam von EXARC, einem internationalen Netzwerk von archäologischen Freilichtmuseen und ExperimentalarchäologInnen, zu profitieren. Das CEAMC ist eine universitäre Einrichtung für experimentelle Archäologie in Forschung und Lehre, das sich auf die Epoche des Frühmittelalters spezialisiert hat und zudem über Forschungslabore verfügt. Dem gegenüber ist das Experimentalarchäologische Freilichtlabor Lauresham vor allem auf die Forschungen im Außenbereich spezialisiert, wobei verschiedene handwerkliche und landwirtschaftliche Arbeitstechniken unter anderem mit Zugrindern direkt erprobt werden können. Beide Institutionen wurden ausgewählt, um gemeinsam über frühmittelalterliche irische Pflüge und deren detaillierte experimentalarchäologische (Re)Konstruktion zu forschen und sich dabei gegenseitig zu unterstützen.
 
Bis jetzt wurden eine Reihe von Aufgaben abgeschlossen, unter anderem die Durchsicht des bereits publizierten Materials, die (Re)konstruktion einer Pflugschar, die Analyse von experimentellen Versuchsreihen sowie erste Tests von Konstruktionsmodellen der Pflüge. Dafür kam unter anderem irisches Moorerz zum Einsatz, welches zunächst am CEAMC bearbeitet und verhüttet wurde. Im Freilichtlabor Lauresham hat es schließlich der Schmiedespezialist Frank Trommer und sein Team bis zu seiner endgültigen Form einer Pflugschar weiterverarbeitet. Mit dieser ersten (Re)Konstruktion wurden dann Pflugversuche mit einem Ochsengespann auf verschiedenen Bodentypen in Lauresham und im Elsass durchgeführt. Um mehr über den benötigten Leistungsbedarf zu erfahren, wurden auch Messungen zur Zugleistung der Rinder durchgeführt. Diese erste Serie von Pflugversuchen war auch der Frage nach Form und Winkel der hölzernen Pflugteile und der Anbringung des Eisenschares gewidmet. Nach mehreren Versuchen konnte schließlich eine erste funktionsfähige Version des Pfluges konstruiert werden. Weitere Konstruktionen sollen im Rahmen dieser Forschungskooperation auch im Jahr 2020 folgen.
Mehr zu EXARC und dem derzeitigen EXARC Twinning-Projekt erfahren Sie hier:  https://exarc.net/history/early-medieval-ploughing-implements-exarc-twinning

X