Museumskoffer

Das Museum aus dem Koffer​

Unsere Museumskoffer bieten vor allem Lehrerinnen und Lehrern die Möglichkeit, einen Besuch im Welterbe Kloster Lorsch bereits im Klassenzimmer vorzubereiten. Zu diesem Zweck haben wir aussagekräftige Stücke – Repliken und Originale – eingepackt:

Der Kloster-Koffer

In unserem „Kloster-Koffer“ befinden sich z.B. die Replik eines karolingischen Zungenblattkapitells, ein Faksimile des „Lorscher Rotulus“ (stellvertretend für die Klosterbibliothek), eine mittelalterliche Silbermünze, echtes Pergament, einen Gänsekiel (original von unseren Lorscher Lauresham-Gänsen!), Mineralien und Mineralfarben (Pigmente), ein Wachstäfelchen mit Griffel, eine Mönchshandpuppe und einiges mehr. Zu jedem Exponat haben wir einen kurzen Kommentar beigelegt.

Die Skriptoriumskoffer I + II

Der „Skriptoriumskoffer I“ beinhaltet das Faksimile einer Prachtseite aus dem Lorscher Evangeliar, eine Wachstafel sowie echtes Pergament und Papyrus, Gänsekiele und Rohrfeder, Pigmente für die Buchmalerei sowie Zutaten zur Tintenherstellung, das Hauptsiegel Karls des Großen sowie das Majestätssiegel Heinrichs des II.
Der „Skriptoriumskoffer I“ hat auch einen „kleinen Bruder“. In ihm befindet sich neben einer Replik eines Elfenbeinbuchsdeckels mit dem Motiv des Heiligen Nazarius, dem Schutzheiligen des Klosters Lorsch, ebenfalls alles, was man zum Schreiben brauchte. Ein Bimsstein zum Glätten oder Aufrauen des Pergaments, ein Gänseei (aus diesen wurde das Bindemittel für die Mineralfarben gewonnen) und ein Falzbein zum exakten Falten der Seiten, haben ebenfalls ihren Weg in den Koffer gefunden.

Die Koffer können, nach Voranmeldung (06251-86 92 00, buchung@kloster-lorsch.de ), kostenlos gegen eine Kaution von €50,00 im Museumszentrum Lorsch ausgeliehen werden. Auf Anfrage ist auch Versand möglich.

X