Funddepot

Das nicht öffentlich und nur im Rahmen von Spezialführungen oder für Fachpublikum zugängliche Funddepot im Obergeschoss der Zehntscheune enthält alle seit Beginn archäologischer Forschung Lorsch angefallene Funde, die nach Materialgruppen und, wo möglich, nach archäologischen Kampagnen, Schnittnummern, Befundnummern und einzelnen Schichten geordnet werden. Darüber hinaus gibt es räumlich getrennt aufbewahrte Sonderbestände, die besondere Lager- und Sicherheitsbedingungen fordern: Metallfunde beispielsweise, die in einer Tiefkühltruhe aufbewahrt werden, oder Sonderfunde von besonderem Wert für die Klostergeschichte, die auch für die internationale Ausleihe zu großen Ausstellungen zur Verfügung stehen.

X